Den Durst der Seele stillen (gebundenes Buch)

Meditative Impulse für die Fastenzeit bis Ostern
Franziskus, (I, Papst)/Grün, Anselm/Käßmann, Margot u a
ISBN/EAN: 9783451388033
Sprache: Deutsch
Umfang: 142 S.
Format (T/L/B): 1.4 x 21 x 13.1 cm
Auflage: 1. Auflage 2019
Einband: gebundenes Buch
15,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Wie können wir in der Osterzeit bewusster leben und uns Zeiten der Besinnung gönnen? Das Buch bietet für alle Werktage von Aschermittwoch bis Ostermontag eine kleine Auszeit an. Kurze Impulstexte namhafter spiritueller Autoren wie Papst Franziskus, Anselm Grün, Margot Käßmann, Jörg Zink, Christa Spilling-Nöker, Pierre Stutz, Notker Wolf können zur Einstimmung am Morgen gelesen werden. Bibelstellen und ein Tagesimpuls begleiten durch den Tag und dienen zur Reflexion am Abend. Ein Bibelstellen- und Stichwortverzeichnis ermöglichen umgekehrt die Suche nach Texten für viele Anlässe, auch in der Gemeindearbeit. Die Fastenzeit ist die Zeit des Verzichts, des Maßhaltens, der Zurückhaltung. Von mancher Gewohnheit wird man sich in den Wochen vor Ostern trennen, um sich mit sich selbst und anderen auseinanderzusetzen. Die österliche Bußzeit ist die Zeit der Neubesinnung - auf sich selbst und das eigene Leben. Und ebenso die Neuausrichtung auf Gott und die Umkehr hin zu Gott und hin zum Nächsten. Ein weiterer Aspekt wird in der Fastenzeit oft spürbar: den Durst zu stillen, der im eigenen Leben besteht. Durst nach Leben, nach Liebe, nach Versöhnung, Barmherzigkeit und neuen Perspektiven. All diese Sehnsüchte haben in den vorösterlichen Wochen ihren Raum. Man darf diese Dürste stillen oder es zumindest versuchen. Oft ist gar nicht viel dafür notwendig. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die dem Leben einen neuen Geschmack verleihen, die das Leben reich und schön machen. Die Fastenzeit ist Verzicht - aber sie ist auch Erfüllung. Die Texte in diesem Begleiter durch die Fastenzeit wollen Anregung und Hilfe sein, den Durst der eigenen Seele zu stillen. Bekannte Autorinnen und Autoren haben versucht, die menschlichen Sehnsüchte in Worte zu fassen. Ihr eigenes Ringen um Leben, Liebe und Hoffnung kann helfen, der eigenen Sehnsucht nachzugehen. Die Fastenzeit wird eine erfüllte Zeit, wenn man sie nicht oberflächlich abhandelt, sondern den offenen Blick auf die eigenen Träume und Schwächen wagt.
Papst Franziskus, Jorge Mario Bergoglio, geb. 1936, seit dem 13. März 2013 Bischof von Rom. Der argentinische Jesuit ist Sohn einer siebenköpfigen Familie italienischer Auswanderer, 1973 bis 1979 Provinzial der argentinischen Jesuiten. Von 1998 bis 2013 Erzbischof von Buenos Aires.